Harthauer Weg 3      vormals Gemeindeverwaltung Einsiedel,
später Mineralwasserfabrik und Biergroßhandlung Karl Stemmler

 

Ehemalige Ortslistennummer/Brandkatasternummer 47 C

 

 

Das Gebäude Harthauer Weg 3 am Ausgang des 19. Jahrhunderts. Bis zur Fertigstellung des Rathauses in der Hauptstraße 79 im Sommer 1900 befand sich hier die Gemeindeverwaltung. Seit Auslaufen des Mietvertrages zwischen dem Eigentümer Gotthard und der Gemeinde im Jahre 1891 waren im Hause nur noch die Gemeindeexpetition und das Archiv untergebracht, die Sitzungen des Gemeinderates fanden seit 1888 im Gasthof Einsiedel statt.
(Foto: Mario Lawatsch)

Aus dem Jahre 1926 findet sich ein Hinweis auf eine Strickerei Max Pester, die hier im Hause firmierte.

Unten links das Gebäude am 17. Dezember 2004, welches man 1993 umfassend sanierte. Dabei wurde auch der plastische Frauenkopf im oberen Giebelteil ausgebaut und wieder bemalt. Bis heute ist unklar, wen er darstellen soll. Sich widersprechenden Überlieferungen zufolge soll es die Ehefrau eines ehemaligen Gemeindevorstehers (Bürgermeisters) gewesen sein.

Die Tafel (Foto unten) wurde durch den Bürgerverein Einsiedel im September 2006 am Grundstück angebracht, um auf die ehemalige historische Bedeutung des Gebäudes hinzuweisen.

 

 

 

 

Karl Stemmler
Karl Stemmler
* 1. März 1891   † 24. Mai 1968

Im Jahre 1934 kaufte Karl Stemmler das Grundstück und betrieb hier bis 1961 oder 62 eine Limonaden- und Mineralwasserfabrikation und Biergroßhandlung. Oben ein Briefkopf aus den späten 1950er Jahren.
Noch heute finden sich hie und da die sorgsam mit Namenszug geprägten Limonadenflaschen oder Etiketten aus Einsiedel an.

So lange wie die Firma betrieben wurde, waren freilich auch die “Verpackungen” im Grundstück weithin sichtbar. Ob 1946 (links) oder in den 1950er Jahren (rechts), Fässer, Fässer, Fässer...

Noch mehr dieser Fässer und auch Kästen lagerten im Getränkekeller, das meiste davon wurde mit Rollböcken, die auf Schienen liefen, durch das Grundstück transportiert. Das oben auf dem Foto mit dem Kinderwagen abgebildete Schienensystem ist heute leider nur noch im Fragmenten erhalten.
Wie auf dem Foto darunter (13. Oktober 2005) deutlich zu sehen, sind die Schienen in diesem Teil entfernt worden. Es wurde von der oberen Einfahrt aus gemacht. Am Ende des Grünstreifens befand sich eine Drehscheibe als eine Art Weiche, dort war dann ein Abzweig in den Bierkeller. Diese Schienen sind am 13. Oktober 2005 noch vorhanden (Foto oben rechts).

Wenn man dem Schienenverlauf folgt, gelangt man in den ehemaligen Bierkeller unterhalb der noch heute genutzten Garage.

 

 

Gebäude und Grundstückseinfahrt aus westlicher Richtung, also vom Friedhof aus gesehen. Links in den 1950er Jahren, rechts am 13. Oktober 2005. Auf beiden Fotos ist am rechten Rand die Garage mit darunter liegenden Bierkeller erkennbar...(welcher heute aber anders genutzt wird).

(Alle Schwarzweißfotos zur Firma Stemmler sowie Briefkopf und viele Informationen und Daten: Sabine Lawatsch. Vielen Dank!)

Ergänzender Artikel: Einsiedler Hauptstraße 63 Mietfahrten und Nagelfabrik Karl Stemmler

 

 

Harthauer WegHarthauer Weg

Nach oben zum Seitenanfang.Nach oben zum Seitenanfang.
Zur Startseite...Zur Startseite...